Das Gerstenberg-Haus

01 - Kopie - Kopie

Das Gerstenberg – Haus

Historischer Roman, Geseke, um 1635 April 2014

Taschenbuch, 240 Seiten

14,90 €

ISBN: 9783943380194

 

Eine unehrenhafte Verbindung bringt die wohlhabende Familie Gerstenberg zu Fall. Die Tochter Bettlin flieht mit dem jüdischen Bankier Salomon Levy aus der Hellwegstadt Geseke. Der Ausbruch der Pest macht die Menschen empfänglich für Vorurteile und Aberglaube und schon bald muss Johann Gerstenberg kämpfen – um seine Familie, sein Ansehen und seinen Besitz.

Geseke um 1635: Pest, Judenpogrom und Hexenverfolgung in einer dramatischen Familiengeschichte.

 

Das Gerstenberg – Haus – Ein Gebäude mit Geschichte

 

Viele der historischen Gebäude die ich in meine Romane einbaue, existieren noch heute: Allen voran das Giebelhaus am kleinen Hellweg, das inzwischen unter dem Namen ,,Gerstenberg – Haus“ bekannt ist. Wie im Roman beschrieben, wurde das Haus im Jahr 1618 erbaut, überstand den ,,Tollen Christian“, den 30 Jährigen Krieg und schließlich den Zweiten Weltkrieg. Heute befindet sich das Gebäude im Privatbesitz und erstrahlt dank aufwändiger Renoviereungsarbeiten wieder in vollem Glanze.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *